nach fast endlos scheinender Abstinenz war ich heute mal wieder unterwegs!
Mit von der Party war Lemming, was prinzipiell ja erstmal kein gutes Vorzeichen ist 🙂
Wenn wir beide zusammen unterwegs sind machen die Fische meist einen Bogen um uns 🙂
Das und der hohe Wasserstand der Saale machten eigentlich kaum Hoffnung …. Aber ich wollte endlich mal wieder Boot fahren, also los zum Wels Spot …
Angekommen fiel erstmal ein schwarzes etwas auf, das ufernahe aus dem Wasser schaut und sich bewegte … sollte das eine Welsflosse sein?
ne, kann nicht sein, sicher ne Tüte … Lemming hat sie sie mit seinen Casting-Qualitäten angeworfen und die Tüte verabschiedete sich mit einem netten Schwall ^^ Was auch immer der Wels da getan hatte, es hat lange gedauert, der hat sicher nen schatz vergraben 🙂
Im laufe des Angels sahen wir noch weitere Wels-Aktivitäten an der Oberfläche, was ich angesichts des hohen Wasserstandes schon sehr auffällig fand.. ein dickes Exemplar drehte sich direkt vor meinem Boot und zeigte uns die stinkeflosse ^^
Wir sahen sicher 4 oder 5 Welse an der oberfläche … da muss doch auch einer ans Band gehen?
Ist Lemmings Aura so stark um sie alle vom Köder fern zu halten??
Neeeeeeeeeeeeeeeee
Einer kam ihm dann doch zu nahe und lieferte mir den ersten Wels-Drill an der neuen Wels-Rute!
Lemming konnte seine Qualitäten als Kapitän beweisen da wir hinterher fahren mussten 🙂
Letztendlich zahlte sich aber eben doch aus massives Material zu fischen und der Fisch lag nach relativ kurzer Zeit im Boot!
Ein wunderschöner, leider nicht vermessener Wels … es ärgert mich immer noch da der Zollstock daneben lag …

Auffällig die Form!
Der Wels (geschätzte 1,60 – 1,70) hatte einen sehr grossen Kopf, ein riesen maul und war von vorn bis hinten bullig!
nicht wie oft ein schlanker Körper und ein dicker Bauch, nein, massiv und kräftig bis in die Schwanzspitze (mmhm, wie der Fänger, so der Fisch :D)!
Dementsprechend schwer war der Bruder auch!
Geschätzte 40 Kilo, da ich wirklich erhebliche schwierigkeiten hatte ihn über die Bordwand zu hiefen und auch fürs Foto zu halten 🙂

Endlich mal wieder ein ansteändiger Drill!
Rute und Rolle haben ihre Qualitäten bewiesen, denke da kommt noch mehr 🙂