Hallo Leute,

heute war ich mit 2 Kumpels kurz am Bodden.
Leider hatten wir nicht genug Zeit für 2 Ausfahrten und mussten somit mit einer auskommen.
Beim Kauf der Angelkarten gabs die erste Ernüchternde Bemerkung der Verkäuferin:
Letzte Woche ging sehr wenig, gestern gar nichts. Sehr schlecht gefangen.

Na super.
Egal, wenigstens mal an der frischen Luft :-/

Also los, alles ins (absolut geile) Boot und los.

Dem Guide hämmerte gleich bei den ersten Würfen ein riesen Hecht auf den Gummi (oder ein russisches U-Boot). Leider konnte er ihn nicht verhaften, den hätte ich gern gesehen.

Ich konnte recht schnell 3 Hechte fangen, was von meinen Mitstreitern mit Bemerkungen wie „der fliegt heute noch ins Wasser“ quittiert wurde.
Der Guide versaute einen Biss nach dem anderen und zerdepperte seine Rute zu allem überfluss auch noch 🙂

Es wurden ein paar Hechte zwischen 60 und 80 gefangen bis ich einen sehr schönen, dicken Hecht von 92 fangen konnte. Das war schon näher an dem Format was wir haben wollten.
Aus den Telefonaten des Guides hörten wir, dass die anderen Boote auch nicht sehr erfolgreich waren und sich jeden Fisch erkämpfen mussten.

Kurz vor Toresschluss wurde ich mal wieder knüppelhart an etwas erinnert:

Mit Matze darf man nicht angeln gehen!

Es schepperte jämmerlich auf seiner dicken Rute und ich sah nur noch nen Bogen rund wie ein Flitzebogen.
Der Guide packte schnell und zielgenau zu und schon konnten wir nach sehr kurzem Drill ehrfürchtig vor einer 1,19 Hecht Omi stehen und zwar einem richtig fetten Brocken !!
In meinem Kopf schwirrte nur eine Frage herum:
Warum nicht ich ???

Alles in allem wars ein schöner Tag, ein paar mehr Hechte hätten wir uns gewünscht. Wir haben allerdings schon ein paar Bisse versäbelt und waren vielleicht selber schuld 🙂
Mindestens einer von uns schläft jetzt seelig in seinem Bettchen und träumt von der Hechtoma (:
Unsere Fische durften alle wieder schwimmen.

Leider ist dies nicht selbstverständlich … Beim zusammenpacken sahen wir noch ein recht trauriges Spektakel:
eine größere Gruppe Angler präsentierte stolz ihre Fänge am Hafen, hier lagen ausgebreitet mindestens 10 sehr schöne Hechte.
Einige von Ihnen zappelten sogar noch auf dem Beton … was auch noch unter Beifall auf Video festgehalten wurde.
Kurzes Wortgefecht mit den Guides …
Die Fische wurden alle illegalerweise durch schleppen gefangen, leider ist die WaPo nicht da wenn man sie braucht, obwohl ein Guide sie sogar extra verständigt hatte der das Treiben bereits auf dem Wasser gesehen hatte.

Petri Heil Sportsfreunde, mögen die Gräten euch im Halse stecken bleiben.