1. Mai
Endlich !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Es darf wieder gesponnen werden 🙂
Bereits seit Wochen stehen neue Ruten scharrend in der Garage, die Köderboxen quellen über mit Material welches nur darauf wartet abgerissen zu werden, Die Schnur ist zum 10. Mal umgespult…
Kurz ……. alles ist bereit 🙂

Also nichts wie los hiess es am 1. Mai, Nachmittags nach der obligatorischen Vatertagsradtour am Morgen. Kaiserwetter war angesagt!

Neben dem „normalen Saisonstart“ wurde an diesem Tag auch der neue „Brückestrasse 7 Spinnangel-Pokal 2008/2009“ gestartet, welcher zwischen mir und meinem Vermieterchen, Matze, ausgetragen wird.
Als erstes sollte es an einen nahe gelegenen See zum Jerken gehen.
Ich war ja bereits im letzten Jahr erfolgreich mit der Jerkbaitrute, dennoch freute ich mich wie ein kleiner Junge auf den Frühling, da das ja bekanntlich die beste Zeit zum Jerken sein soll.

Ums kurz zu machen …. der erste Wettkampftag zwischen mir und Matze endete mit einer schallenden Ohrfeige für mein Vermieterchen (hoffe er erhöht jetzt meine Miete nicht).
Ich konnte 2 Hechte auf Jerkbait fangen von 68cm und geschätzten 60.
Köder war in beiden Fällen ein PikeTime Perch 5″
Leider war das fotografierende Personal etwas unfähig, so dass keine Fotos gemacht worden 🙁

Egal.

2. Mai
Sprühend vor Elan ob des Erfolges des 1. Mais musste ich natürlich am 2. Mai morgens gleich nochmal los.
Selber Tatort, dort angefangen wo wir am 1. aufghört hatten.
Gefischt habe ich wieder mit der Jerkbaitrute, auch heute sollte der Erfolgsköder von gestern (PikeTime Perch Crappy) wieder erfolgreich sein und ich konnte erneut einen RIEEEEESSSSEEENNNN Jerkbaithecht verhaften:

(Ich hätte diesen Schniepel fast versehentlich in die Köderbox getan und den Jerkbait released … naja, was solls.)

Ein weiterer Hecht war einfach zu doof um den Jerkbait zu greifen, 4 mal folgte er ihm bis zum Ufer und attackierte ihn, konnte ihn aber nicht schnappen .. ich war der Verzweiflung nahe!
Glücklicherweise hatte ich noch eine Spinnrute dabei und montierte einen Illex Arnaud 100, welcher für jeden Hecht einfach zu schnappen sein sollte.
Bereits beim 2. Wurf stellte sich das als richtige Entscheidung heraus .. der etwas kleinere Happen war für den Hecht einfach zu schnappen und anschliessend schnappten die scharfen Drillinge des Illex zu:

Weiterhin gabs noch eine Fehlattacke auf den Arnaud und einen kurz vor der Landung ausgeschlitzten halbstarken Hecht auf PikeTime Sickly …… 5 Fischkontakte, 2 Fische.
Ein gelungener Angel-Vormittag.

3. Mai
Aufgrund von diversen Feierlichkeiten und sportlichen Aktivitäten Angelpause 🙂

4. Mai
Nach dem Abendessen lockte mich heute die Abendsonne nochmal von der Couch herunter.
Heute sollte es aber nicht mit der Jerkbaitrute los gehen, heute sollte mal die neue UltraLight rute aus Japan ausprobiert werden.
Der erste Versuch am Bodewehr brachte zwar eine sehr schöne Rapfen-Attacke auf einen 8cm Grandma, leider aber keinen Fisch.
Der erste Schneider der Saison konnte aber dennoch an der „Haustürstelle“ noch verhindert werden, ein wunderschöner Saalehecht schnappte sich meinen Ugly Duckling und bescherte mir den ersten harten Drill an Ultra-Light Rute + 20ger Mono schnur.

So kanns weiter gehen !
Noch ein paar Tage schönes, warmes Wetter und die Oberflächenköder werden auch wieder punkten …
Ich freu mich schon 🙂