Irgendwie fühlte ich mich heute nicht so richtig gut, ich merke eine Erkältung in mir aufsteigen und entscheide mich heute mal das geliebte TT-Training ausfallen zu lassen.
Aber was sonst tun?
Die Sonne scheint und es ist ein schöner Tag .. Angeln??
Das Wasser ist hoch und braun …. aber was solls!
Angelzeit ist kostbar, und heute könnte ich mal bis in den Abend rein Angeln, auch wenn das Boot-fahren bei dem Wasserstand aufgrund des vielen treibenden Holzes nicht ganz ungefährlich ist!
Aber ich hab da so eine Stelle im Kopf … vielleicht ist die bei dem hohen Wasser gar nicht so verkehrt!
Also Boot fertig gemacht und los gehts!
Im Slalom um die vielen Saalekrokoldile gehts zum Angelplatz.
Da steht ein Boot!
Was das denn fürn Mist!
Ich mache an einer Spundwand ähnlichen Mauer fest und rufe rüber:
Und??
Antwort:
Na nix bei der Brühe!
Hmm, die haben ein top professionelles Boot … aber wenn ich ihnen so beim Angeln zusehe ……. keimt in mir die Hoffnung, dass es nicht viel heisst wenn bei denen nix läuft 😀
(fies, aber nunmal wahr)

Also meine altbewährten Lieblistköder montiert, 3. Wurf, Fehlbiss (:
Dachte ichs mir doch, bei der trüben und hohen Brühe müssten hier doch Zander sein und auch am Tage beissen!
Wenige Würfe später dann ein heftiger Einschlag …. das ist kein Zander ….
Die Rute verneigt sich ehrfürchtig und ein ca 15 minütiger Drill beginng.
Ich höre sonen Satz wie Das kann doch nicht wahr sein, guck mal, der hat was
Oh ja, er hat … und er kämpft damit!
Das konnte nur ein Wels sein.. Ich habe das Tier quasi am Boot, aber es lässt sich einfach nicht vom Grund lösen. Die Angler im anderen Boot tuen so als würden sie nicht gucken 🙂
Aber sie gucken, und ärgern sich, hihi 🙂
Nach zähem Ringen um jeden cm dann kann ich endlich sehen mit wem ich es zu tun habe:

Hmm, hätte gedacht größer!
Aber das hat irgendwie getäuscht. Spätestens als ich den Burschen aus dem Wasser heben will und feststelle, dass ichs mit einer Hand nicht so richtig hin kriege sehe ich wie fett der Bursche ist!
1,60m und „schneckefett“ ..
ich wuchte ihn ins Boot und atme erleichtert auf (Erst vor paar Tagen hab ich einen bei der Landung verloren).
Kurzes Fotoshooting und zurück gehts ins braune Nass.

Super!
Ich bin bereits jetzt hoch zufrieden und denke mir …
Besser kanns wohl nicht werden ….. oder doch?

Es war noch viel Zeit … nach ca 30 weiteren Minuten wechselte dann auch ich erstmal die Stelle, wollte aber später nochmal wieder kommen.
Andere Stellen -> Pumpe!
Ich kam zurück und es begann zu dämmern.
Jetzt MÜSSEN doch Zander kommen dachte ich mir!
und sie kamen….
Bereits wenige Würfe nach neu Anfahren der Stelle gabs den ersten Biss … ZANDER!
und ein schöner, 70cm, super!!

Ein Wels und ein Zander, ich war sehr sehr zufrieden .. aber noch immer war Zeit, also weiter geangelt.
Bereits wenigee Würfe später, harter Einschlag!
Wieder Zander, aber ne Granate, ganz dick 80+!!
Ich drille ihn zum Boot, habe ihn am Boot, will zugreifen …. und weg ist er.
Er steht noch kurz neben dem Boot, versuche ihn am Schwanz zu greifen, aber das misslingt natürlich!
Naja, manchmal verliert man eben…
Was will ich mehr, Wels und Zander hab ich ….
Weiter geangelt (:
Paar Minuten später, Einschlag …..
ZANDER!
Ich sehe ihn, auch der 80+!!
Was denn heute los???
Er zieht zum Ankerseil, ich mache druck ………………….. und weg isser 🙁
Ich könnte kotzen, die Sache mit „Hab doch gut gefangen, was will ich mehr“ funktioniert nicht mehr 🙂
Kurzes Telefonat und weiter geangelt … weitere Fehlbisse…. was zur Hölle ist hier los??
Wieder harter Einschlag, wieder Zander … ich kanns nicht glauben ….
Diesmal aber krieg ichs hin, und halte kurz darauf diesen 83cm Brocken in Händen!!!

Ich bin baff … 3 Kontakte zu Großzandern, weitere ausgeschlitzte Fische die ich nicht gesehen habe ….
weiter!!
Meine Wobbler rattern eisenhart über den steinigen Grund, das sollte sich rächen ….
Aber nicht durch Abriss, sondern :
Einschlag: Zander, was sonst ……….
Kurzer heftiger Drill, dann erschlaffte Schnur .. aber nicht etwa Schnurbruch, nein!
Die Schaufel samt Einhänger ist abgebrochen 🙁
ist mir auch noch nicht passiert …
Irgendwas liegt in der Luft heute .. es wird dunkel, ich muss eigentlich zurück ..
Fahren bei Dunkelheit und dem Wasserstand ist sehr gefährlich …
Aber naja, ihr werdet mir nachfühlen können ….
Ich angele weiter …
Und verliere weitere 2 sehr gute Zander im Drill … Drillinge aufgebogen bei einem…
Man sollte eben niemals verbogene Drillinge wieder grade biegen, das rächt sich..
Ich fische konzentriert weiter, einen will ich noch ..
und ich sollte ihn kriegen:
ein „kleiner“ mit 67cm, aber der rundet meinen Abend ab.

es ist 22:30 und fast vollständig dunkel.
Ich beschliesse dann doch die Vernunft siegen zu lassen und trete zufrieden die Heimreise an.
Ein denkwürdiger Angeltag, in den ich kaum Hoffnungen gesteckt hatte …
So blöd wies klingt, aber aus dem Tag bin ich mit viiiieeeelll Pech mit nem guten Wels, 2 sehr guten und einem schönen Zander raus gegangen ..
…mit viel Pech …
krass 🙂
Schlaft schön ^^